Slide JAHRESBERICHT 2021
VORSTANDSVORWORT

Weil wir mehr tun als nur reden!

Liebe Mitglieder und Kunden, sehr geehrte Geschäftspartner,
schon Bob Dylan traf mit seinem Zitat „Nichts ist so beständig wie die Veränderung.“ den Nagel auf den Kopf.
So hofften wir mit dem Verlauf im Jahr 2021 Themen wie Negativzinsen, Lockdown und Corona in den sprichwörtlichen Griff zu bekommen, da bescherte uns der Bundesgerichtshof mit seinem Urteil zur Wirksamkeit von Änderungen eine neue echte Herausforderung, der wir uns stellen mussten. Und wie bereits so viele davor, konnten wir dank Ihrer Unterstützung auch diese meistern.
Mit der altersbedingten Nachfolge des Betriebsvorstandes ist es uns zudem gelungen, mit Torsten Oebser ein „Eigengewächs“ der Bank in diese verantwortungsvolle Position aufrücken zu lassen.
Und ganz „nebenbei“ konnten wir mit viel Engagement ein gutes Jahresergebnis erreichen. In den relevanten Provisionssparten konnten wir trotz aller Herausforderungen Zuwächse verbuchen. Besonders das Wertpapiergeschäft trug zum guten Ergebnis bei.
Aber auch das Kreditgeschäft zeigte sich mehr als robust. Hier konnten wir uns wieder als stabiler Finanzierungspartner der Region positionieren.
Die Bilanzsumme stieg zum Jahresultimo 2021 auf 464 Millionen Euro.

Doch zu uns als Bank gehören nicht nur Zahlen und Kennziffern. Wir freuen uns, auch im Jahr 2021 wieder mit mehr als 20.000 Euro Vereinsförderung einen aktiven Beitrag zur lebendigen Gestaltung unserer Region geleistet zu haben. Kultur, Sport, Brauchtum oder Bildung – in allen Sparten konnten wir tolle Projekte unterstützen und geleistetes Engagement würdigen.

Nicht zuletzt liegt uns das Thema Nachhaltigkeit am Herzen. Auch wenn dieser Begriff mittlerweile fast inflationär verwendet wird, so sind wir schon ein bisschen stolz, dass wir nicht nur Papiertäter sind. Mit unseren 50.000 kleinen Angestellten, die in Glauchau in einem Bienenstock leben, konnten wir letztes Jahr fast 40 Kilo Honig ernten, die Vielfalt des Lebens durch deren Bestäubungsleistung erhöhen und vor allem nachhaltige Bildung anbieten. Wer freut sich nicht, direkt mal Honig aus dem Bienenstock zu schleckern oder eine Bienenkönigin aus der Nähe zu betrachten?

All das ist nicht möglich ohne ein engagiertes Team. Ein großer Dank geht an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.
Die gute Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsrat, Vorstand und unseren Vertreterinnen und Vertretern ist unser stabiles Fundament für diese Leistungen.
Auch die Zukunft hält eine Vielzahl an Herausforderungen bereit. Doch steckt in jeder Hausforderung bekanntlich auch eine Chance. Diese wollen und werden wir nutzen – gemeinsam für unsere Zukunft.

Wir freuen uns auf die Zukunft.

Gunnar Thiele
Vorstand

Torsten Oebser
Vorstand

mehrWertdialog: Weil der Dialog mehr Wert hat!
IN einer Welt ohne Zinsen ist manches einfach anders

Was bedeutet dies konkret?

Die Entwicklung der Zinsen in den letzten Jahren hat viele Grundregeln der Geldanlage auf den Kopf gestellt. Anlagen, die vor 15 Jahren noch als sichere Bank galten, gibt es nicht mehr. Vielmehr noch: Die Anlage mit einem sicheren Zins ist nicht mehr möglich. Und doch – die Geldanlage ist wichtig, um das eigentliche Ziel des Geldes zu sichern, nämlich die Kaufkraft. Immer weitere Preissteigerungen (Inflation) sorgen für eine schleichende Geldentwertung. .

Wer also die Kaufkraft seines Geldes nachhaltig stabil halten möchte, muss sich mit dem Thema Geldanlage mit seinen Facetten auseinandersetzen. Bereits Albert Einstein sagte: „Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“ Und heute ist es so wichtig, Dinge in der Geldanlage anders zu tun. Doch dieses Anders muss Hand und Fuß haben!

Vor diesem Hintergrund führen wir gern mit Ihnen unseren Mehrwertdialog. Interaktiv, optisch aufbereitet und super verständlich. Machen Sie zukünftig die richtigen Dinge anders. Wir freuen uns auf Sie!

 

Spenden und Sponsoring 2021
Anzahl der Projekte nach Förderzwecken

Vieles ändert sich, Bewährtes bleibt. Was wir, die Volksbank-Raiffeisenbank Glauchau eG, darunter verstehen?

Es ist für uns immer eine schöne Tradition und ein besonderer Termin, wenn wir mit Spendengeldern Organisationen, Vereine und ihre ehrenamtliche Arbeit unterstützen können. Leider macht Corona vor keiner Tradition halt und so war leider auch im letzten Jahr (wie im Jahr davor) vieles anders.
Die Förderung unserer Mitglieder ist fest in unserer Satzung verankert. Wir verstehen den Begriff Mitglied dabei nicht nur in seinem ursprünglichen Sinn. Für uns gehören dazu die Vereine und Institutionen, die – wie wir – die genossenschaftlichen Ideen der Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung praktizieren. Auch im Jahr 2021 ließ die pandemische Lage keine Veranstaltung zu, in der die Vereine Ihre Unterstützung erhalten und untereinander Kontakte knüpfen konnten. Doch verzagen ist nicht!

Was verstehen wir unter „Bewährtes“? Wir verstehen darunter, dass Engagement in Vereinen und Institution ein ganz wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft ist. Auch wenn es immer um Abstand ging, so waren wir nah dran und konnten mit einer trotz aller Widrigkeiten gestiegenen Spendensumme von rund 23.000 Euro wieder viele Aktivitäten unterstützen.

Mit der Vielfalt unterschiedlicher Angebote – vom Onlinesport bis zur Coronachallenge sorgt gesellschaftliches Engagement dafür, dass das Leben abwechslungsreich, gemeinschaftlich, spannend und kurzweilig – kurzum lebenswert ist.

Unter „Bewährtes“ verstehen wir, dass wir die Vereine und Institutionen dieser Region bei Ihrer Arbeit unterstützen. Unter dem Motto #WirsindfürEuchda!“ konnten wir eine Menge Initiativen auch im zweiten Coronajahr mit gesteigerter Spendenkraft unterstützen und so wieder einen Beitrag für die Gemeinschaft leisten.

  • Bildung
  • Kultur
  • Sport
  • Freizeit
  • Brauchtum

Seit nunmehr 20 Jahren tanzen im Jugendclub „Beverly Hill’s“ e. V. Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in der Tanzgruppe „Beverly Dance“. Für die wöchentlichen Trainingseinheiten besteht für die Mädchen der Tanzformationen von „Beverly Dance“ seit vielen Jahren der Wunsch nach einer mobilen Spiegelwand. Es wurde eine Überraschung der besonderen Art. Während einer kleinen Verschnaufpause der Tänzerinnen enthüllten Steffi Kühni gemeinsam mit dem Leiter der Jugendeinrichtung Sebastian Reichenbach und mit der Cheftrainerin Nicole Kirsche das großartige Geschenk. Die Freude der Tänzerinnen und vor Allem der Trainerin war sichtlich groß. Gleich im Nachgang gab es dann als Dankeschön eine kleine tänzerische Kostprobe der „Beverly Dance Kids“.

Ziel der Initiative ist die Bewegungsförderung von Grundschulkindern. Mithilfe eines computergestützten Laufparcours kann den Kindern Freude an Bewegung vermittelt werden und sie werden motiviert, regelmäßig Sport zu treiben. Insgesamt beteiligten sich in diesem Jahr 375 Kinder an den Kindersprint-Tagestouren in der Lindenschule Meerane sowie der Heinrich-von-Kleist Schule in Lichtenstein. Die teilnehmenden Schulen freuten sich im Nachgang über eine Aktionskiste mit Sportmaterialien für eine aktive Pausengestaltung.

Aufgrund geschlossener Schwimmhallen mussten die Trainer der Trainingsgruppen des STV Limbach-Oberfrohna kreativ sein und stampften Training an Land aus dem Boden. Entsprechende Trainingsgeräte konnten mit Mitteln aus Zweckerträgen angeschafft werden.

Der TuS 1981 freute sich, mit Mitteln aus Zweckerträgen neue Tischtennisplatten anschaffen zu können.

Das Gewinnsparen nimmt traditionell einen wichtigen Platz in unserem Spendenbereich ein. Gewinnsparen ist die clevere Kombination aus Gewinnen, Sparen und Helfen. Von jedem Gewinnsparlos kommen 25 Cent karitativen und kulturellen Projekten gemeinnütziger Einrichtungen in Ihrer Region zugute. Unterstützt werden Ausgaben zur Förderung der als besonders förderungswürdig anerkannten gemeinnützigen Zwecke gemäß den jeweiligen lotterierechtlichen Vorgaben. Bundesweit kommen so im Jahr mehr als 32 Millionen Euro für die gute Sache zusammen. Davon profitieren Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen: Altenhilfe und Klinik-Clowns ebenso wie Kinderschutzbund, Jugendorganisationen und Sozialstationen. Aber es gibt eben auch was zu gewinnen. Und so konnte sich unser Gewinnsparer Michael Damböck über den Hauptpreis letztes Jahr freuen. Einen Gutschein über ein nagelneues e-Bike. Wir wünschen gute Fahrt.

NACHHALTIGKEIT
„Don´t worry, Bee happy.“
50.000 Bienen bereichern das Glauchauer Stadtgebiet

• Damals wie heute spielen Bienen eine entscheidende Rolle in unseren Ökosystemen.

• 80 % der heimischen Kultur- und Wildpflanzen Bestäubung ist durch Bienen abhängig.

• Ein Drittel von allem, was wir Essen, ist abhängig von Bienenbestäubung. In unseren Supermärkten wären zwei von drei Regalen leer, wenn es keine Bienen gäbe.

• Wild- und Honigbienen tragen durch ihre Schlüsselrolle zur Erhaltung der Artenvielfalt (Biodiversität) bei, weshalb ihr Rückgang in den letzten Jahren zu einem alarmierenden Umweltthema wurde.

• Der Weltbiodiversitätsrat sieht eine Bedrohung für die Ernährungssicherheit der Menschheit.

 

Dies alles sind Fakten, die man gar nicht oft genug sagen kann. Doch vom Sagen allein wird es nicht besser. Wir wollen und haben gehandelt – gemeinsam für unsere Region.

Weil wir mehr tun als nur reden.
Nachhaltigkeit ist für uns als Bank ein Thema über das wir nicht nur reden wollen, sondern in dem wir vor allem handeln wollen: durch nachhaltige Anlageprodukte, effiziente Gebäude und Reduzierung von Papierverbrauch. Das tun sicher viele. Wir wollen aber der Gemeinschaft noch mehr geben.
Seit Mai 2021 arbeiten rund 50.000 neue Mitarbeiter für uns, die einen Teil zu unserer aller lebenswerten Zukunft beitragen. Nicht dass jetzt jemand denkt, wir sind durchgedreht. Nein, wir halten seit Mai ein Bienenvolk und leisten damit einen aktiven Beitrag zu Nachhaltigkeit und Zukunft.
Schon Albert Einstein soll 1949 gewarnt haben: „Wenn die Biene einmal von der Erde verschwindet, hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Keine Bienen mehr, keine Bestäubung mehr, keine Pflanzen mehr, keine Tiere mehr, keine Menschen mehr.
Es liegt in unserer genossenschaftlichen DNA, dass wir uns zum Erreichen von Zielen mit anderen zusammentun ganz gemäß dem genossenschaftlichen Grundsatz: „Was einer allein nicht vermag, dazu verbinde dich mit anderen!“
Für die Umsetzung unseres Vorhabens haben wir uns zwei starke Partner gesucht, die unsere Philosophie teilen: Jens Ebert als Inhaber der Firma „Die Firmenbiene“ und gleichzeitig Ansprechpartner für das Aufstellen und das Pflegen der Bienen sowie die Saxony International School – Carl Hahn gGmbH, die uns ihren wunderschönen Garten als Lebensraum für die Bienen zur Verfügung stellt.

Das Ergebnis dieser wunderbaren Kooperation sind zum einen wunderschön gestaltete Gläser mit Glauchauer Honig, aber zum anderen begeisterte Kinder und Erwachsene, die mit und von der Natur gelernt haben, unserer Region ein Stück nachhaltiger zu machen.

Unsere Erfolgszahlen
wachstum in allen bereichen

Wachstumskurs fortgesetzt: Unsere Bilanz

Die Bilanzsumme stieg im Jahr 2021 um knapp 31 Mio. auf 464 Mio. Euro.

Unsere Kunden vertrauen uns.

Das betreute Kundenvolumen umfasst die Anlagevermögen sowie die Kreditbestände unserer Kunden. Dieses konnten wir auch im Jahr 2021 wieder ausbauen und liegen damit 9,5 % über Vorjahresniveau. Immer mehr Kunden nutzen unsere Beratung und damit die Chance auf eine optimale Finanzverwaltung.

Kredite weiter stark nachgefragt.

Auch im Jahr 2021 wurden wir unserem Ruf als zuverlässiger Kreditgeber der Region weiter gerecht. Insgesamt stieg das betreute Kundenkreditvolumen um 6,4 % auf 281 Mio. Euro. Dies dokumentiert die nach wie vor rege Nachfrage nach Krediten bei Firmenkunden und Privatkunden.

Geldanlagen in Wertpapieren stark gestiegen.

„Spare in der Zeit, dann hast du in der Not.” Im Hinblick auf die anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank nutzen immer mehr Kunden die Möglichkeiten, die Geldanlagen in Wertpapieren bieten.

Per 31.12.2021 stieg der Bestand an Kundenwertpapieren um 22,4 % auf 175 Mio. Euro. Diese Summe umfasst dabei ein breites Spektrum an Wertpapieranlagen. Viele Anleger setzen auf einen zeitgemäßen Ansatz bei der Geldanlage und streuen ihr Vermögen über mehrere Anlageklassen. Je nach persönlicher Chancenorientierung nutzten die Anleger vor allem Investmentfonds unseres Partners Union Investment. Zuwächse verzeichneten wir ebenfalls bei Umsätzen mit Zertifikaten.

Eigenkapital kann nachhaltig gestärkt werden.

Aufgrund der erfreulichen Zuwachsraten im Kundengeschäft und einem soliden Kostenmanagement, kann das Eigenkapital nachhaltig mit 1,2 Mio. Euro gestärkt werden und dient als Basis für herausfordernde Zeiten.

Mitgliederbasis wächst stetig.

„Was du allein nicht vermagst, dazu verbinde dich mit vielen” – gemäß dem Leitspruch der Genossenschaften ist es uns auch im Jahr 2021 gelungen, neue Mitglieder zu gewinnen. Die genossenschaftliche Idee erweist sich zunehmend moderner denn je. Wir freuen uns, diesen positiven Trend fortsetzen zu können.

Vollständigen Jahresabschluss ansehen

Jahresbilanz 2021
2021 Veränderungen zum Vorjahr
in Prozent
Geschäftsvolumen 493 Mio. Euro + 8,6
Bilanzsumme 464 Mio. Euro + 7,2
Betreutes Kundenvolumen 912 Mio. Euro + 9,5
Betreutes Kundenkreditvolumen 281 Mio. Euro + 6,4
Wertpapierbestand 175 Mio. Euro + 22,4
Eigenkapitalzuführung 1,2 Mio. Euro
Mitglieder 8.911
Jahresabschluss 2021

Aktivseite

Jahresbilanz zum 31.12.2021

Passivaseite

Jahresbilanz zum 31.12.2021

Gewinn- und Verlustrechnung

Jahresbilanz zum 31.12.2021

0
Mitarbeiter:innen
0
Geschäftsstellen in 2021
Impressum

Volksbank-Raiffeisenbank Glauchau eG
Quergasse 1
08371 Glauchau

Vertreten durch Vorstand:
Gunnar Thiele, Wolfgang Müller

Aufsichtsratsvorsitzender:
Jürgen Dicks

Telefon: 03763 401-0
Telefax: 03763 401-100
E-Mail: vr@vr-glauchau.de

Rechtsform:
eingetragene Genossenschaft

Genossenschaftsregister:
Genossenschaftsregister beim Amtsgericht Chemnitz, GnR 70

Registergericht:
Amtsgericht Chemnitz, GnR 70

Umsatzsteuer-ID:
DE156555071 

Aufsicht:
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Graurheindorfer Str. 108
53117 Bonn 

www.bafin.de

Einlagensicherung und Institutsschutz:
Die Volksbank-Raiffeisenbank Glauchau eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken e. V. angeschlossen.

www.bvr-institutssicherung.de

www.bvr.de/SE 

Prüfungsverband:
Zuständiger Prüfungsverband nach § 54 GenG ist der Genossenschaftsverband Bayern e.V. mit Sitz in München,
erreichbar unter www.gv-bayern.de.

Angaben zum Versicherungsvermittler-Register:
Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e. V.
Breite Straße 29
10178 Berlin

Telefon: 0180 600585-0
(0,20 Euro pro Anruf Festnetzpreis; Mobilfunkhöchstpreis 0,60 Euro pro Anruf)

www.vermittlerregister.info

Registrierungsnummer: D-HFMA-ENGIX-65

Europäische Online-Plattform zur Beilegung von Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern:

Nach der EU-Verordnung Nr. 524/2013 über die Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten ist für Verbraucher die Möglichkeit vorgesehen, Streitigkeiten mit Unternehmern im Zusammenhang mit Online-Kaufverträgen oder Online-Dienstleistungsverträgen außergerichtlich über eine Online-Plattform (OS-Plattform) beizulegen. Diese Plattform erreichen Sie über den Link

https://ec.europa.eu/consumers/odr

Unsere E-Mail-Adresse lautet: vr@vr-glauchau.de

×
Datenschutz

Wir, die Volksbank-Raiffeisenbank Glauchau eG, begrüßen Sie auf unserer Internetpräsenz (im Folgenden auch “Internetangebot”). Wir freuen uns über Ihr Interesse und möchten Ihnen den Aufenthalt auf unserer Internetpräsenz so angenehm wie möglich gestalten. Dazu gehört für uns auch ein verantwortungsvoller Umgang mit Ihren Daten, der den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland in jeder Hinsicht entspricht.

Soweit wir nachfolgend auf Regelungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Bezug nehmen, können Sie diese hier (Download PDF-Datei “Amtsblatt der Europäischen Union” L 119) aufrufen. Den Text des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG-neu) finden Sie hier.

Für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf dieser Internetpräsenz sind wir “Verantwortlicher” im Sinne von Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

Sie können uns wie folgt erreichen:

Volksbank-Raiffeisenbank Glauchau eG
Quergasse 1
08371 Glauchau
Telefon: 03763 401-0
Telefax
: 03763 401-100
E-Mail: vr@vr-glauchau.de

Unseren Datenschutzbeauftragten können Sie wie folgt erreichen:

E-Mail: dsb@vr-glauchau.de

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Internetpräsenz, die die Volksbank-Raiffeisenbank Glauchau eG anbietet. Sollten von unserem Internetangebot aus Angebote anderer Anbieter (“Drittangebote”) erreichbar sein, so gelten unsere Datenschutzhinweise für diese Drittangebote nicht. In diesem Fall sind wir auch nicht für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen solcher Drittangebote verantwortlich i. S. v. Art. 4 Nr. 7 DSGVO.

×